Chorleitung

Am 21. März 2011 wurden Vorstand Herbert Berroth und Chorleiterin Jutta Nagel bei der Hauptversammlung des Chorverbandes Friedrich Silcher für 20 Jahre Engagement für den Gesangverein Ruppertshofen geehrt.

 

Herbert Berroth und Jutta Nagel –
ein bewährtes Team

20 Jahre gemeinsame Leitung des Gesangverein Ruppertshofen

Eine Ehrung für 20 Jahre Engagement für den Gesangverein Ruppertshofen e.V. erfuhren Vorstand Herbert Berroth und Chorleiterin Jutta Nagel anlässlich der Hauptversammlung des Chorverbandes Friedrich Silcher am 19. März 2011 in Lindach durch Geschäftsführerin Edeltraud Schurr.

Herbert Berroth hatte bereits im Jahr 1990 das Amt des ersten Vorsitzenden von seinem Vorgänger Georg Strobel übernommen. Gleich zu Beginn hatte er die nicht einfache Aufgabe, einen neuen Dirigenten für den Verein zu suchen. Und mit der damals erst 27-jährigen Jutta Nagel tat er einen echten Glücksgriff, wie es sich im Laufe der beiden Dekaden erweisen sollte.

Bewährtes bewahren, Neuerungen zulassen, Vereinszukunft sichern. Unter ihrer Leitung und durch die aktive Unterstützung der Vereinsmitglieder ist ihnen dieser hohe Anspruch gelungen.

Aus dem einstmals reinen Männerchor wurde ein gemischter Chor, bei dem heute die Frauen sogar in der Überzahl sind. 1996 etablierte sich die Gesangsgruppe „Sommerwind“, deren 10-jähriges Bestehen mit dem legendären „Candlelight-Dinner-Konzert“ begangen wurde. 1998 wurde der Kinderchor „Ruppertshofener Singvögel“ ins Leben gerufen, 2006 kam der junge Chor „Chorus Company Ruppertshofen (CCR)“ hinzu. Es versteht sich von selbst, dass die Konzerte im Frühjahr und zur Weihnachtszeit eine Zusammenarbeit aller Gruppierungen war, hatten sie zur Gründerzeit doch alle dieselbe Chorleiterin.

Höhepunkte in der Vereinsarbeit der Geehrten waren die Konzertreisen, die 2004 nach Lugano und 2009 in die Provence führten. Konzertanter Höhepunkt war zweifelsohne das Weihnachtsoratorium „Bethlehem, Provence“, das in Ruppertshofen und in Fichtenberg in der zurückliegenden Weihnachtszeit mit enormem Erfolg aufgeführt wurde und den Chor weit über die Gemeindegrenze hinaus bekannt machte.

Auch außergewöhnliche administrative und organisatorische Aufgaben standen in den vergangenen 20 Jahren an, wie beispielsweise die Neufassung der Vereinssatzung, die Restaurierung des historischen Flügels und der Ausbau des Vereinsraums in der Zenneck-Schule.

Ein Beweis der überaus guten Zusammenarbeit wird am 7. Mai 2011 zu sehen sein, wenn der Gesangverein zum „Bunten Abend“ nach Ruppertshofen einlädt. Im Mittelpunkt wird das Kindermusical „Aglaia“ stehen, das von der jetzigen Kinderchorleiterin Larissa Schneider einstudiert und von Jutta Nagel am Klavier begleitet wird. Der gemischte Chor, „CCR“ und Gastchor „Con Anima“ aus Mutlangen werden den zweiten Teil des Abends gestalten.

Im Jahr 2014 steht die gebührende Feier des 150-jährigen Jubiläums des Gesangverein Ruppertshofen an. Eine Herausforderung, die ein bewährtes Team, das die Vereinsmitglieder hinter sich weiß, mit Sicherheit bravourös meistern wird.

März 2011