• Erfahren Sie hier mehr über die Chöre des Gesangverein Ruppertshofen

  • Chorproben – ohne Fleiß kein Preis

  • Wir sind Mietglied im Chorverband Friedrich Silcher e. V.

  • Wie der Gesangverein Ruppertshofen organisiert ist lesen Sie hier

  • Werden Sie Mitglied beim Gesangverein Ruppertshofen

  • Ehrungen – ein fester Bestandteil der Mitgliederversammlungen beim Gesangverein Ruppertshofen

  • Zu jedem Verein gehört eine Satzung – auch beim Gesangverein Ruppertshofen

Neue Teams für Werbung und Technik

Mitgliederversammlung des Gesangverein Ruppertshofen

Ruppertshofen. Begrüßt mit dem Kanon „Schön Dich zu seh'n“ fand die Mitgliederversammlung des Gesangverein Ruppertshofen e.V. am 11. März 2017 statt.

Der erste Vorsitzende Karl-Gerhard Berroth eröffnete die ordnungsgemäß einberufene Versammlung, gedachte der Toten des vergangenen Jahres und brachte die wichtigsten Ereignisse anhand einer Bilderschau in Erinnerung.

So verwies er auf das zweitägige Straßenfest, das soziale Singen in den Seniorenheimen in Mutlangen und Großdeinbach, die Teilnahme am Maibaumfest, den 2-tägigen Ausflug in den Bregenzer Wald, den Konzertabend „Musikalische Revue“ sowie die Umrahmung des Distriktsgottesdienstes der evangelischen Kirchengemeinde. Dies verband er mit einem großen Dank an die Dirigentinnen Jutta Nagel und Larissa Schneider und an alle Sängerinnen und Sänger für die Treue zum Verein, für das gemeinsame Singen und für die Gestaltung des Vereinslebens. 

Von allen Vereinsaktivitäten berichtete Schriftführerin Heidemarie Windisch im Detail. Kassiererin Martina Fischer zeigte einen Kassenbestand auf, der Dank des guten Straßenfestes und der Gewinnung neuer passiver Mitglieder als gut zu bezeichnen sei. Kassenprüferin Margot John bestätigte die einwandfreie Buchführung.

Die Aktivitäten und Auftritte des Vereins werden durch die Artikel, die sie in den Tageszeitungen und im Gemeindeblatt veröffentlichen lasse, in der Öffentlichkeit wahrgenommen, so Pressereferentin Christine Berroth.

Chorleiterin Jutta Nagel blickte nicht nur auf das letzte Jahr, sondern auf die vergangenen 25 Jahre zurück. Wenige Stunden vor der Mitgliederversammlung des Gesangvereins war sie bei der Mitgliederversammlung des Chorverbandes Friedrich Silcher, die in Lorch tagte,  für 25 Jahre Dirigentinnen-Tätigkeit ausgezeichnet worden und hatte vom Präsidenten des Schwäbischen Sängerbundes, Dr. Jörg Schmidt, Urkunde und Ehrennadel des Deutschen Chorverbandes überreicht bekommen.

Bezug nehmend auf diese lange Zeit bedankte sie sich bei den Sängerinnen und Sängern des gemischten Chores und der „Chorus Company Ruppertshofen (CCR)“ für die Begeisterung, sowohl klassische Literatur als auch Musicalmelodien als auch Hits aus den Charts zu erlernen, und für die Bereitschaft aller, auch zu neuen fremdsprachlichen Ufern aufzubrechen. Auch hob sie die hilfreiche Unterstützung in der Lied- und Programmfindung durch ein motiviertes und engagiertes Team hervor. Vorstand Berroth betonte die gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit und gab der Hoffnung  auf noch viele gemeinsame musikalische Jahre Ausdruck.

Die Kinderchorbeauftragte Elke Krieg berichtete in Vertretung von Chorleiterin Larissa Schneider über die musikalische Arbeit mit den Kleinsten. Aktuell singen 28 Kinder im Alter von fünf bis 13 Jahren bei den „Ruppertshofener Singvögeln“. Neben den Auftritten beim Maibaumfest, dem Jubiläum der Kinderkrippe „Zwergenland“, der „Musikalischen Revue“ und auf dem Ruppertshofener Weihnachtsmarkt komme auch das Festefeiern nicht zu kurz.

Die stellvertretende Ruppertshofener Bürgermeisterin Eleonore Mangold betonte in ihrem Grußwort, dass der Gesangverein einen wesentlichen Beitrag zum Leben in der Gemeinde leiste. Sie bedankte sich für das große Engagement und gratulierte zur hervorragenden Außenwirkung des Vereines; sie beantragte die Entlastung aller Funktionsträger des Vereines, welche einstimmig gewährt wurde.

Turnusmäßige Wahlen standen keine an. Um die Vertretung des „CCR“ im Organisationsteam des Gesangvereins jedoch zu erweitern, wurde Diana Zidorn neu in den erweiterten Vorstand gewählt.

Das Bestehen und Weiterentwickeln eines Vereins sei nur durch engagierte und zuverlässige Mitglieder möglich. So war es für Vorstand Berroth eine große Freude, Inge Wahl zur „Ehrensängerin“ zu ernennen und für 10jährige Vereinstreue folgende Sängerinnen und Sänger zu ehren: Verena Abele, Izolde Berger-Bauer, Sabine Drefs, Michael Drefs, Regina Rieger-Bartle, Alexandra Hofbauer, Tamara Kunz und Hans Rehlinger. Auch sämtliche Funktionsträger des Vereins, die sich für die Belange der Sängergemeinschaft einsetzen, wurden mit einem kleinen Geschenk bedacht.

Sein großes Anliegen sei es, den Verein auf zukunftsfähige Füße zu stellen, dafür seien auch strukturelle Änderungen von Nöten. Das Werben neuer Mitglieder für alle drei Chorgruppierungen solle aktiv in diesem Jahr angegangen werden; hierzu werde ein „Kreativteam Werbung“ ins Leben gerufen, mehrere Vereinsmitglieder stellten sich spontan für eine Mitarbeit zur Verfügung stellten. Neu in der Vereinsorganisation sei auch das „Technikteam“, das für die Durchführung von musikalischen Veranstaltungen unverzichtbar geworden sei.

Mit einem Ausblick auf die wichtigsten Veranstaltungen des laufenden Jahres, die da sind die „Matinée“ am 21. Mai, das Straßenfest am 15. und 18. Juni, das Kinderchorfestival am 22. Oktober und ein Adventskonzert am 10. Dezember, beschloss Berroth die Versammlung. Gemäß den Worten von Gemeinderätin Eleonore Mangold „Wir sind gespannt auf das Kommende“ dürfen sich Gesangbegeisterte von nah und fern auf unterhaltsame, niveauvolle Stunden freuen.