• Erfahren Sie hier mehr über die Chöre des Gesangverein Ruppertshofen

  • Chorproben – ohne Fleiß kein Preis

  • Wir sind Mietglied im Chorverband Friedrich Silcher e. V.

  • Wie der Gesangverein Ruppertshofen organisiert ist lesen Sie hier

  • Werden Sie Mitglied beim Gesangverein Ruppertshofen

  • Ehrungen – ein fester Bestandteil der Mitgliederversammlungen beim Gesangverein Ruppertshofen

  • Zu jedem Verein gehört eine Satzung – auch beim Gesangverein Ruppertshofen

Chorverband Friedrich Silcher

Der Gesangverein Ruppertshofen ist einer von 104 Chören, die im Chorverband CFS zu­sammen­geschlossen sind. Am 9. März 2013 fand der Chorverbandstag in Ruppertshofen statt, was dem Verein ein sehr guten Forum bot, um auf das 150-jährige Jubiläum, das 2014 ansteht, aufmerksam zu machen.

Bericht vom Chorverbandstag 2013 des Chorverbands Friedrich Silcher e.V.

Im Chorverband Friedrich Silcher sind 103 Gesangvereine (180 Chöre mit ca. 4800 Sängerinnen und Sängern) aus dem Einzugsbereich von Mögglingen bis Fellbach zusammengeschlossen, und zu diesem Verband gehört auch der Gesangverein Ruppertshofen. Der diesjährige Chorverbandstag fand im KuS Jägerfeld statt, was der Gemeinde und dem Verein ein sehr gutes Podium bot, um über den Ostalbkreis hinaus bekannt zu werden.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Eleonore Mangold stellte die lebens- und liebenswerten Gemeinde Ruppertshofen vor, Dr. Stefan Scheffold machte seine Aufwartung und Klaus Maier, Mitglied des baden-württembergischen Landtags, sprach ein Grußwort. Vorstand Herbert Berroth informierte über die 149-jährige Geschichte des Gesangvereins, stellte die aktuellen Chorgruppierungen vor und machte neugierig auf die Veranstaltungen, die für das Jubiläumsjahr 2014 geplant sind. Der ausgelegte, sehr ansprechend aufgemachte Flyer zur Ankündigung des Jubiläumsjahrprogramms stieß auf großes Interesse.

Der Präsident des Chorverbandes Friedrich Silcher, Hans-Albert Schur, führte durch die Regularien. Neben den Berichten von Vorstand und Kassier und deren Entlastung wurden unter anderem folgende Themen angesprochen: Zukunftssicherung von Gesangvereinen durch Gründung neuer Chorgruppierungen, Informationen über GEMA-Gebühren, Felix-/Caruso-Zertifikate für Kindergärten, Fördermöglichkeiten für Chöre, Rückblick und Ausblick auf Kinder- und Jugendchorveranstaltungen des Verbands, Ehrungen für langjährige Vereinsvorstände und Dirigenten.

Den Mitgliedern des Gesangverein Ruppertshofen war es sehr wichtig, sich vor dem sachkundigen Publikum, das größtenteils aus Vereinsvorständen und Chorleitern bestand, im Hinblick auf die 150-Jahr-Feier gut zu präsentieren. Sie konnten diese Multiplikatoren beeindrucken, und zwar nicht nur durch die perfekte Organisation der Bewirtung (inklusive adrettem Auftreten in auberginefarbenen Bistroschürzen), sondern auch durch ihre Liedvorträge. Mit „Komm, sing mit mir“ und „Mit Musik geht alles besser“, zwei flotten, rhythmisch sehr akzentuierten Stücken eröffneten sie die Versammlung. Zu Beginn des zweiten Teils kamen die Publikumslieblinge, die „Ruppertshofener Singvögel“ hinzu. Gemeinsam mit den Erwachsenen sangen sie „Sind wir nicht alle Sonntagskinder?“, bevor sie ihren Super-Hit „Suppentassentango“ und „Musik ist eine Brücke“ alleine vortrugen. Über den begeisterten Applaus und die vielen persönlich ausgesprochenen Komplimente haben sich nicht nur die Chorleiterinnen Jutta Nagel und Larissa Schneider sehr gefreut.